Torta di Mele – Apfelkuchen aus der Toskana

Im Moment sind wir viel zu Hause Corona-bedingt. Um die langen Home-Office Tage gut zu überstehen, brauchen wir Pausen und schätzen ein Stück selbstgebackener Kuchen zur Stärkung. Der folgende Kuchen ist ein einfacher Apfelkuchen, dessen Grundzutaten in der Küche vorhanden sind. Zutaten 5 feste Äpfel Saft einer Zitrone 100g Zucker 2 Eier 100g flüssige Butter… Weiterlesen Torta di Mele – Apfelkuchen aus der Toskana

Kartoffelgnocchi mit Rosmarinsauce

In der momentanen Situation sind wir gezwungen zu Hause zu bleiben und haben viel Zeit zum Kochen. Ich habe mir ein Abo gemacht beim Gemüsehändler meines Vertrauens (http://www.bruederhof.ch/) und erhalte zuverlässig einmal pro Woche neben dem Gemüsesack einen Sack mit Kartoffeln. Kartoffelgnocchi sind eines der Lieblingsgerichte meiner Jüngsten und kommen immer gut an. Zutaten für… Weiterlesen Kartoffelgnocchi mit Rosmarinsauce

Fregola Sarda mit Cherrytomaten

Dieses Gartenjahr hatte ich nicht viel Glück mit meinen Tomaten: Durch die grossen Temperaturunterschiede zwischen Hitze und Regen und/oder eine schlechte Sortenwahl – sind die meisten Cherrytomaten aufgeplatzt vor der Ernte. Wenn sie keinen Schimmel haben, essen wir sie natürlich trotzdem und verkochen sie. Als weiteres One-Pot-Pasta-Rezept koche ich gerne Fregola Sarda, die sich gut… Weiterlesen Fregola Sarda mit Cherrytomaten

Auberginen-Rouladen

August und Anfang September sind die besten Ernte-Monate im Gartenjahr: Das Sommergemüse ist reif wie Tomaten, Auberginen, Fenchel und Zucchini, aber auch Bohnen und bereits die ersten Kürbisse können geerntet werden. Ende August können wir noch den Spätsommer geniessen, aber die Kühle am Morgen und einige Nebelschwaden künden bereits den Herbst an. Letzte Gelegenheit also… Weiterlesen Auberginen-Rouladen

Spaghetti alla Norma

Endlich geht es Richtung Sommer und es gibt am Markt wieder Auberginen – mein liebstes Sommergemüse. Ob Moussaka, Parmigiana alle Melanzane oder Auberginen Imam Bayildi, alles sind Lieblingsgerichte von mir. Folgendes Spaghetti-Rezept kochen wir oft im Sommer: Es benötigt wenige Zutaten und ist dennoch eine ausgewogene Köstlichkeit für sich, die an die Italienferien erinnert. Für… Weiterlesen Spaghetti alla Norma

Panna cotta ohne Gelatine

Gelatine, die aus Tierknochen hergestellt, verwenden wir als Vegis nicht. Sie wäre zwar einfach in der Anwendung, kann eingeweicht und kalten und warmen Mischungen begegeben werden. Für Panna cotta eignet sich aber Agar-Agar ohne Probleme, das aus Algen gewonnen wird, : Agar-Agar muss zuerst gekocht werden und passt deshalb für Panna cotta. Zutaten Für 5… Weiterlesen Panna cotta ohne Gelatine

Spaghetti Carbonara vegetarisch

Spaghetti, Penne und alle Formen von Pasta sind bei uns Grundnahrungsmittel. Seit unsere Töchter beide vegi essen, müssen aber die traditionellen Rezepte etwas angepasst werden. Das Grundrezept stammt aus dem “Silberlöffel” (Il cucchiaio d’argento) – der Bibel der echten italienischen Küche, die in keinem Haushalt fehlen darf für Liebhaber der italienischen Küche. Bei den Spaghetti… Weiterlesen Spaghetti Carbonara vegetarisch

Portokalopita: Griechischer Orangenkuchen

Diesen Orangenkuchen haben wir in unseren Herbstferien in Kallithea, Chalkidiki in Griechenland kennengelernt. Wir waren Ende September/Anfangs Oktober dort. Es war schon Saisonende. Viele Restaurants hatten bereits geschlossen. Geöffnet hatten unzählige Pelzläden für die russische Kundschaft – und ein kleines Familienrestaurant mit netten Besitzern, die schlecht Englisch sprachen und die Schweiz mit Schweden verwechselten. Das… Weiterlesen Portokalopita: Griechischer Orangenkuchen

Culurgiones – sardische Ravioli mit Kartoffelfüllung

Seit unsere Töchter vegetarisch essen, gibt es auch für die Erwachsenen nur noch sehr selten Fleisch. Wir kennen viele Gerichte aus der italienischen Küche, bei der wir Erwachsenen Fleisch auch nicht vermissen. Bei diesen Culurgiones – sardische Ravioli – zum Beispiel: Die Kombination von Kartoffeln, Pecorino und Pfefferminze ist eine sehr geschmackvolle Kombination, die keine… Weiterlesen Culurgiones – sardische Ravioli mit Kartoffelfüllung

Karamellisierter Fenchel

Fenchel essen wir nur noch so: In etwas Olivenöl und Butter gebraten und mit Zucker oder einem anderen Süssungsmittel wie Dattelsirup oder Birnendicksaft karamellisiert. Das Rezept stammt vom Yotam Ottolenghi aus dem Buch “Genussvoll vegetarisch”. Ottolenghi kocht mediterran und orientalisch mit spannenden Geschmackskombinationen. Mit etwas Ziegen-Frischkäse angereichert passt der Fenchel gut zu einer vegetarischen Hauptmahlzeit… Weiterlesen Karamellisierter Fenchel